Bild ist nicht verfügbar

09. - 11. Juni 2017

In Krelingen

Arrow
Arrow
Arrow
Arrow
Slider

Programm

Freitag, 9. Juni

ab 15.00Los geht‘s!
Anreise & Zeltaufbau
18.00Treffen in Kleingruppen
19.30Session 1: verstehste
BAM-Opening mit Christian Wilker und »Worship Alive«
21.45Dancesounds mit DJ FreeG
Eintritt: 5,00 €
(für BAM-Teilnehmer inklusive)

Anschließend:
Nachtcafé, Lagerfeuer u.a.

Samstag, 10. Juni

9.30Session 2: absolut
Message mit Christian Wilker
Musik mit »Worship Alive«
11.30Action pur
Volleyball- und Fußballturnier
Workshops
Fun- & Action-Programm
16.30Seminare
Z.B. Wer bin ich?
Liebe, Sex & Co.
Gott im Alltag
Evolution oder Schöpfung u.a.m.
20.00Session 3: unfassbar
Message mit Thaddäus Schindler
Musik mit »Worship Alive«

Anschließend:
Nachtcafé, Lagerfeuer, Lobpreis in der Kirche u.a.

Sonntag, 11. Juni

10.00Session 4: isso
Message mit Thaddäus Schindler
Musik mit »Worship Alive«
13.00Mittagsprogramm Seminare
Workshops
Endspiele Sportturniere
Fun- & Action-Programm
14.30Session 5: folgendes
Das BAM-Finale mit Christian Wilker,
Thaddäus Schindler, »Worship Alive« u.a.
Siegerehrung der Sportturniere
Segen

Beim BAM könnt ihr zeigen, was ihr drauf habt!

Ihr seid fit in Sachen blocken, baggern, schmettern und pritschen? Dann merkt euch das Volleyballturnier vor.

Oder wie steht es, wenn es heisst: „Das Runde muss ins Eckige“? Packt die Kickstiefel ein und lasst es beim Fußballturnier krachen!

Übrigens: Auch, wenn du „allein“ beim BAM aufkreuzt, hast du die Möglichkeit, andere Teams zu komplettieren oder mit anderen „Alleinstehenden“ ein Team zu bilden.

Die Fakten

Fußballturnier
Ein Team besteht aus mind. 6 und max. 10 Spielern.

Volleyballturnier
Ein Team besteht aus mind. 5 und max. 10 Spielern.

Wichtig: Mitspielen dürfen nur BAM-Teilnehmer bis einschließlich 17 Jahre. Die Kapazität an Mannschaften ist begrenzt. Anmelden kann man sich am Freitagabend bis 23.00 Uhr im Foyer gegenüber vom BAM-Büro. Alle weiteren Infos gibt’s bei der Turnier-Anmeldung.

Tanzen mit iThemba
Afrikanisches Temperament und rhythmischer Tanz.

Theater mit iThemba
Zuerst zeigt iThemba euch einige Techniken aus ihrem eigenem Theatertraining und dann dürft ihr das gelernte in Kleingruppen umsetzen und euch gegenseitig vorspielen.

Poetry Slam
Entdecke deinen Wortschatz und teile mit uns, was dein Herz bewegt!

Mit Liedern Hebräisch lernen
Willst du mal in Hebräisch reinschnuppern? Dann ist hier die Gelegenheit!

Streetball
Egal ob Anfänger oder Profi, wenn du Bock hast zu Zocken, bist du hier richtig.

Holzstuhl bauen
Wer gerade keine Sitzgelegenheit hat oder sich einen richtig coolen Stuhl zum Zusammenfalten bauen will, muss hierher kommen.

Bedingungslos … helfen können!
Was bedeutet Erste Hilfe eigentlich? Wie setzte ich einen Notruf ab? Wie verhalte ich mich, wenn ich leblose Personen (Bewusstlos/Kreislaufstillstand) auffinde? Diese und weitere Fragen klären wir gemeinsam bei diesem Workshop.

Airbrush
Entwirf dein eigenes BAM-Shirt mit Airbrush zum geringen Selbstkostenpreis (oder eigenes Shirt mitbringen).

Gospelchor
Hier könnt ihr so richtig gospeln und am Sonntag auf der Bühne hören lassen, was ihr gelernt habt!

Ein Bild sagt mehr als…
Ein Workshop und ein kurzer Einblick in das Objekttheater und seine Möglichkeiten.

Wellness für Mädels
Gesichtsmasken selber machen, Nägel lackieren, den Körper und die Haut verwöhnen und einfach mal richtig entspannen!

Wir für Krelingen
Wir wollen das Dorf Krelingen etwas schöner machen!

Graffiti
Kreativ sein mit der Spraydose – hier kannst du’s ausprobieren und lernen!

Liebe, Sex, Tee und andere Katastrophen
Bei meinem Seminar kann man sich auf ein direktes, ungezwungenes und tabufreies Gespräch über das wohl wichtigste Thema im Leben freuen. Nein, es geht nicht (nur) um Tee, sondern um Liebe, Sexualität und Beziehungen.
Frank Lederer, Jugendpastor aus Bremen

HISTORYMAKER – Treffen für Jugendleiterinnen und Jugendleiter
Die Arbeit mit Jugendlichen gehört zu den anspruchsvollsten und wichtigsten Aufgaben in einer Gemeinde: in diesem Alter werden die Weichen des Lebens gestellt. Wenn du Jugendleiterin oder Jugendleiter bist, möchte ich dich ganz herzlich zu unserem Treffen einladen. Gemeinsam wollen wir uns gegenseitig inspirieren, Träume teilen, Erfahrungen und Ressourcen austauschen, gemeinsam beten und über aktuelle Themen in der Jugendarbeit reden.
Frank Lederer, Jugendpastor aus Bremen

Mit Jesus durch den Alltag
Wir werden von unseren Erfahrungen erzählen und dadurch feststellen, was für uns der Glauben an Jesus ausmacht. Anschließend überlegen wir, wo und wie das in unserem Alltag (gerade in der Schule) konkret werden kann. Ziel ist, dass jeder Teilnehmende für sich 1-2 Punkte formuliert, die er sofort umsetzen will.
Cornelia Eden, liebt Sommerfreizeiten für Schüler

Mission possible – Gottes grenzenlose Liebe
Warum ist Jesus der einzige Weg, Gottes Liebe zu erfahren und wie kann ich mit Menschen darüber reden, die anders denken?
Werner Diezel, WEC (Weltweiter Einsatz für Christus)

Wenn die Bibel dein Leben verändert
Seit 2000 Jahren lesen Christen die Bibel und finden scheinbar, dass es sich lohnt. Aber warum sollte man so ein altes Buch lesen wollen? Mir kam das alles lange Zeit spanisch vor, bis ich verstanden habe, was die Bibel wirklich ist. Heute ist die Bibel für mich der Schlüssel und Wegweiser für ein glückliches Leben.
Silas Köhler, arbeitet in einer Werbeagentur

#läuft bei mir … nicht! – Wenn’s im Leben nicht so läuft
Begriffe wie Magersucht, Depressionen oder Angststörungen kommen dir bekannt vor? Jemandem aus deiner Familie oder deinem Freundeskreis geht es nicht gut und du bist völlig überfordert damit? Du hast selbst Erfahrung mit einer psychischen Erkrankung und fühlst dich allein damit? Dann geht es dir genau wie mir! Komm vorbei und lass uns darüber sprechen. Keine Angst, du musst nichts sagen, wenn du nicht möchtest. Größtenteils werde ich über meine Geschichte erzählen.
Lea Beck, studiert Diakoniewissenschaft & Soziale Arbeit

Im Glauben wachsen – bedingungslose Nachfolge
Wenn du schon immer einmal wissen wolltest, was es heißt, im Glauben zu wachsen und Jesus nachzufolgen, dann bist du in diesem Seminar genau richtig!
Thomas Jeromin, Dozent im Krelinger Studienzentrum

Gar nicht so weit weg, wie du denkst: Vom Kiez, dem Leben und der Freiheit.
Menschenhandel, was ist das? Welchen Wert haben wir als Menschen und wer legt den eigentlich fest? Wer Lust hat, über diese und andere spannende Fragen nachzudenken und die eine oder andere Geschichte von der Reeperbahn zu hören, ist in diesem Seminar hoffentlich genau richtig.
Anne Beinker, lebt seit sechs Jahren in einer großen WG mitten auf St. Pauli

Die „Supermaschine“
Lasst uns testen, wie wir mit unseren Handys bessere Videos und Bilder produzieren. Darüber hinaus diskutieren wir, welche Grundregeln bei WhatsApp, Facebook und Co. sinnvoll sind, womit wir unnötigen Stress vermeiden.
Ulli Harrass, war mal Radiomoderator bei NDR 2

Wie passen Naturwissenschaft und Glaube zusammen?
Kann man die zufällige Entstehung des Lebens und Evolution der Lebewesen mit biblischen Aussagen vereinbaren? Welche Konsequenzen hat das für meinen Glauben? Wie kann ich damit umgehen, wenn aktuelles Wissen und biblische Aussagen im Widerspruch stehen? Im Seminar wollen wir über solche Fragen nachdenken und verschiedene Antworten prüfen.
Harald Binder, Studiengemeinschaft Wort und Wissen

Bedingungslos – barmHERZig!
Not braucht Helfer. Kriege, Armut, Krisen – Not gibt es überall. Aber wie gehst du damit um, wenn deine Hilfe gebraucht wird? Wegschauen, zögern, helfen? Barmherziges Handeln ist die Antwort auf Gottes bedingungslose Liebe. Alles was du brauchst, um barmherzig zu sein, steckt schon in deinem Herzen. Komm, lass dich herausfordern!
Ricarda Laukert, Compassion Deutschland

Warum lässt Gott das zu?
„Warum ich?“ „Warum das?“ „Warum erlaubt Gott es, dass mir/uns/dieser Welt schlechte Dingen passieren?“ „Wo kommt es her?“ … Diese „Warum“-Fragen hast du dir bestimmt auch irgendwann einmal gestellt. Bei unserem Seminar wollen wir das „Warum“ zusammen näher betrachten und ins Gespräch kommen.
Anne-Sophie Dessouroux, Jugendreferentin

Dancesounds

DJ FreeG

Bevor DJ FreeG aka Stefan Fritschi seine Begeisterung für elektronische Musik entdeckte, experimentierte er vor allem mit Hip-Hop. Erst mit 20 Jahren kaufte er sich seine erste richtige DJ-Ausrüstung und begann aufzulegen. Nach einigen Erfahrungen in verschiedenen Clubs war ihm klar, dass er selbst Musik machen wollte. Er hat sein Leben komplett auf den Kopf gestellt und ein Studio eingerichtet, in dem er seither seine Musik produziert. Mit „Good Time“ produzierte er einen Top-10-Hit, der in der Schweiz Gold-Status erhielt und von Kontor Records lizenziert wurde. Der Videoclip dazu hat über 1,7 Mio. Views auf YouTube. FreeG hat bereits drei Alben produziert.

Freitagabend wird er beim BAM auf der großen Bühne auflegen! Freut euch drauf!

Message

Christian Wilker

Über Christian könnte mal viel schreiben. Er ist 28 Jahre alt, verheiratet und war vermutlich einer der jüngsten BAM-Mitarbeiter aller Zeiten. Warum? Nun ja, Christian ist in Krelingen aufgewachsen 🙂 Ein echter BAM-Kenner also! Mittlerweile ist er viel herum gekommen: Südamerika, Bibelschule in Wiedenest, hat Spanisch und Publizistik studiert und ist selbstständig im Bereich Design und Film. In seiner Freizeit spielt er gerne Fußball und hat schon einmal als einziger Deutscher bei einem Latinoverein in Berlin gespielt. Und was zu sagen hat er auch – deswegen haben wir ihn zum BAM eingeladen!

Thaddäus Schindler

Thaddäus ist 22 Jahre alt und kommt gebürtig aus unserer Hauptstadt. Er ist Mitgründer und Content Creator (Bloggen, Videos und Podcast) von und bei STAYONFIRE. Außerdem studiert er beim Theologischen Seminar BERÖA in Hessen. Thaddäus liebt Inspiration, gute Ideen, Fortschritt und alles, was sich darum dreht. Außerdem liest er gerne, macht Sport und und versucht möglichst viele tolle Momente mit Freunden zu erleben. Und weil das alles noch nicht reicht, ist er noch an einer Gemeinde-Standortgründung beteiligt. Das BAM wollte er sich auf keinen Fall entgehen lassen – ihr werdet also was von ihm zu hören bekommen!

Moderatoren

Ole

Das norddeutsche Gewächs „Ole“ ist 22 Jahre alt, kommt gebürtig aus Schleswig-Holstein und hat zwei Jahre in Krelingen studiert, bevor es ihn weiter nach Adelshofen verschlug. Dort lässt er sich zum Gemeindepädagogen und Jugendreferenten ausbilden. Nebenbei macht Ole gerne Musik und suchtet Serien. Verheiratet ist er übrigens auch schon. Fun Fact: Ole würde niemals ohne gegelte Haare aus dem Haus gehen! Ob er das auch beim BAM durchzieht? Wir werden sehen!

Paula

Paula, 22 Jahre alt, ist eines von sechs Geschwistern. Nach zwei Jahren Studium in Krelingen lebt sie mittlerweile in Halle und studiert dort Theologie. Paula ist mit Torben verheiratet – beide haben sich übrigens in Krelingen kennengelernt! In ihrer Freizeit liegt Paula am liebsten faul im Bett und schaut mit einer Tüte Kartoffelchips vor der Nase YouTube-Videos. Vor allem „Let’s Plays“ tauchen in ihrer Abo-Box auf. Paula gehört übrigens zu der Sorte Mensch, der überall Rechtschreibfehler findet und korrigiert. Hoffen wir mal, dass dieser Text hier fehlerfrei ist 😀

Musik

Worship Alive

»Worship Alive« ist die junge Band der Elim Kirche in Hamburg. Einmal wöchentlich findet dort der Jugendgottesdienst »Youth Alive International« statt, den die Band unterstützt. »Worship Alive« wird das BAM musikalisch begleiten und bei allen Hauptveranstaltungen spielen!

Außerdem

IThemba

iThemba sind Teams aus Südafrika, die für 8 Monate durch Deutschland reisen und Schulen oder Veranstaltungen besuchen. Der Begriff „iThemba“  kommt aus der Zulu-Sprache und bedeutet übersetzt „Hoffnung“.  Eins können die Jungs und Mädels von iThemba richtig gut: Tanzen. Überzeugt euch selbst davon – auf der Hauptbühne und in Workshops!

Eike Schmidt

Eike Schmidt hat Figurentheater an der staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart studiert. Er nutzt die Bilder des Puppenspiels, um auf erstaunliche Weise einen Zugang zu Fragen unserer Welt herzustellen. Und weil er das so gut kann, ist er damit weltweit unterwegs auf Tour, z.B. in Südamerika und Saudi Arabien. Um so mehr freuen wir uns, dass wir Eike fürs BAM gewinnen konnten!